Elektrifizierung Dresden-Görlitz

Bahnhof Görlitz endlich elektrifizieren! đŸš‰âšĄïž

Trinationaler Protest fĂŒr einen schnellen elektrifizierten Anschluss von Görlitz!

Heute, am 11.05., haben GrĂŒne aus den LĂ€ndern Tschechien, Polen und Deutschland den Bahnhof Görlitz symbolisch mit Kabeltrommeln und VerlĂ€ngerungskabeln elektrifiziert!

Um deutlich zu machen, wie wichtig fĂŒr die Menschen eine schnelle und durchgehende Bahnverbindung zwischen Polen und Deutschland ist, haben heute die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des GrĂŒnen Europaforum in Görlitz den Bahnhof symbolisch elektrifiziert. Sie weisen auf den Missstand hin, dass demnĂ€chst nur noch rund 800 Meter Fahrdraht fĂŒr E-Loks auf deutscher Seite fehlen, um an das Bahnnetz in Polen angeschlossen zu sein. Es ist nicht hinnehmbar, dass der Anschluss an das polnische Netz, welches zum Jahresende 2019 bis an die Neiße anliegt, noch 7 Jahre auf deutscher Seite dauern soll. Damit bleiben auch StĂ€dte wie Liberec, Zittau, Löbau und Weißwasser weiterhin schlecht angebunden.
Als GrĂŒne aus allen drei anliegenden LĂ€ndern fordern wir im Land und Bund viel schnellere Entscheidungen und eine deutliche Beschleunigung der Elektrifizierung von der Neiße ĂŒber Görlitz nach Dresden!

Mit dabei beim Treffen und der Protestaktion, u.a. Kreissprecher und Kreisrat Thomas Pilz, Kreisrat und Görlitzer Stadtrat Joachim Schulze, Zittauer Stadtrat Matthias Böhm, Vorstandsbeisitzer Steve Grundig sowie Sylvio Pfeiffer-Prauß und Anna Cavazzini als sĂ€chsische Kandidatin fĂŒr Europa.
Am 26.05.2019 ist Kommunal- und Europawahl.

Mehr zum internationalen Treffen auf facebook:
https://web.facebook.com/GrueneOstsachsen/posts/1895318780573090

Verwandte Artikel