Zittaus Entwicklung grenzüberschreitend Denken – neue Chance für Herrnhuter Bahn?

Die CFG-Fraktion im Stadtrat Zittau, u.a. mit Mitglied Stadtrat Matthias Böhm (Stadtrat für Bündnis90/Die Grünen), hat folgende Mitteilung veröffentlicht:

Zittau rückt in den Fokus gemeinsamer Planung mit Liberec

„Mit dem von der EU geförderten Projekt „Agglomeration Liberec – Zittau“, kurz ALiZi, versuchen die Städte Liberec und Zittau bereits seit über 7 Jahren, im Bereich der Raumordnung eng zusammenzuarbeiten. Was sich sperrig anhört, kann für uns in der südlichen Oberlausitz künftig einen großen Nutzen bringen: Das kleine Zittau rückt von der Randlage Sachsens in den Verdichtungsraum Liberec! Um in den Themenfeldern Flächenmanagement oder medizinische Versorgung kooperieren zu können, muss aber die Sprachbarriere überwunden werden. Dafür und zu vielen anderen Fragen bietet die nun vom Stadtrat beschlossene Entwicklungskonzeption Lösungsmöglichkeiten. Natürlich muss dabei auch die Verkehrssituation betrachtet werden: Tschechien wünscht sich eine hochwertige, schnelle Bahnverbindung von Prag über Liberec nach Dresden. Die Entwicklungskonzeption schlägt dafür die Reaktivierung der Herrnhuter Bahn vor: So kämen auch wir schneller nach Löbau, Bautzen und Dresden, meint Ihre CFG Fraktion im Zittauer Stadtrat“.

Kontakt: cfgfraktionzittau [ät] gmail [punkt] com.

Kontakt zum bündnisgrünen Stadtrat Matthias boehmkom [ät] aol [punkt] com

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel